Weltcup Klingenthal Logo



Die Vogtlandschanzen

…sind ein Trainingsareal im Waldgebiet zwischen Mühlleithen und Tannenbersgsthal. Sie bestehen aus einer mittleren Schanze HS 65 und einer Normalschanze (HS85). Beide Schanzen zählen zu den Dienstältesten in Sachsen und zu den schneesichersten in Deutschland.

Grosse Vogtlandschanze

Schanzengröße
erbaut als K60
Baubeginn
September 1932
Weihesprung
Januar 1933
In den Jahren 1971/72 und 1996/97 erfolgten mehrere Umbauten und Modernisierungen Schanzengröße nach Umbau 1997 K77 (HS85)
Ausstattung
Keramikspur (Eisspur in den Wintermonaten) Lift, Flutlicht, Matten
Nutzung
ganzjährig möglich
Schanzenrekorde
Sommer: 81m, Winter: 86,5m

Kleine Vogtlandschanze

Schanzengröße
erbaut als K50
Baujahr
1960
Weihesprung
Dezember 1960
Umbau und Modernisierungen in den Jahren 1975, 1985, 1996-2003
Schanzengröße: nach Umbau 1996 K60 (HS65)
Ausstattung
Keramikspur, Lift, Flutlicht, Matten
Nutzung
ganzjährig möglich
Schanzenrekorde
Sommer: 61,5m, Winter: 64m

Ausbau der Vogtlandschanzen

Seit Baubeginn im April 2020 entstehen im Areal der Vogtlandschanzen 5 weitere Schanzen für den Nachwuchs des Vereins.

 

Schanzengröße
K8, K10, K15, K25 und K40
Ausstattungen
Keramikspur, Matten, Lift, Flutlicht
Nutzung
ganzjährig möglich

Trainieren an den Vogtlandschanzen

Anmeldung zum Training:

sport@weltcup-klingenthal.de

Tel: 037465 456 90

Preis pro Trainingstag und Person: 10 €
Ideal für Trainingslager in Verbindung mit der Nutzung aller zur Verfügung stehenden Trainingsstätten (Turnhalle, Kraftraum, Rollerbahn) des Bundesstützpunkt Klingenthal, Unterkunft und Verpflegung befinden sich in unmittelbarer Nähe.