Weltcup Klingenthal Logo



Bildquelle: Adobe StockKerst Dietel, VSC Klingenthal e.V.

Nick Schönfeld und Klara Lebelt holen Siege im Deutschlandpokal

6. September 2021

Nick Schönfeld vom VSC Klingenthal e.V. holte beim Deutschlandpokal der Nordischen Kombinierer am 04. und 05. September in Berchtesgaden und Ruhpolding zweimal die Goldmedaille. Johann Unger vom VSC belohnte sich nach beständiger Sprungleistung ebenfalls doppelt mit dem Bronzerang in der Jugend 16. Bei den Spezialspringerinnen gelang auch Klara Lebelt der Sprung nach ganz oben: Sie sprang in den Bewerben von der 90-Meter Schanze zu Gold und Silber. 

Beim Finale des Sommer Grand Prix der Nordischen Kombinierer in Villach waren mit Jenny Nowak, Martin Hahn und Nick Siegemund drei Klingenthaler Sportler vertreten.

Ruhpolding/Berchtesgaden. Das vergangene Wochenende war wieder ein überaus Erfolgreiches für die Sportler des VSC Klingenthal. Bei den Sprungbewerben auf der Kälbersteinschanze in Berchtesgaden und den Laufwettkämpfen in der Chiemgau Arena, gelang den Klingenthaler Sportlern der Sprung nach ganz oben. In der Altersklasse J17 holte Nick Schönfeld an beiden Tagen den Sieg, Luca Laukner lief auf die Ränge 11 und 12. Ebenfalls auf dem Treppchen ganz oben: Klara Lebelt. Im Klassement der 17-Jährigen gelang ihr am Samstag der Sieg, am Sonntag wurde sie Zweite in Ihrer Altersklasse. Bei den Kombinierern in der Altersklasse J16 konnte sich Johann Unger zweimal den Bronzerang sichern.

Während die Jugendklassen im Chiemgau am Start waren, ging es für die Klingenthaler Sportler Jenny Nowak, Martin Hahn und Nick Siegemund zum Sommer Grand Prix Finale der Nordischen Kombinierer nach Villach in Österreich. Jenny Nowak vom Bundestützpunkt Klingenthal konnte Ihre erfolgreiche Serie beim Finale fortsetzen – wenn auch mit Startschwierigkeiten. Nach einem tollen Satz am ersten Wettkampftag, welcher ihr den ersten Startplatz für den Kombinationslauf beschert hätte, wurde die 19 Jährige vom SC Sohland wegen eines zu großen Anzugs disqualifiziert. Am zweiten Tag ging es für die junge Athletin versöhnlicher zu: Nach beständiger Sprung- und Laufleistung erkämpfte sie sich den 5. Platz im Skirollerrennen und wurde bei der Flower Ceremony für Ihre Leistungen geehrt.

Martin Hahn wurde am Sonntag bei den Herren 33., für Nick Siegemund gingen am Ende ein 40. und ein 35. Platz in die Gesamtwertung ein.

Weitere Beiträge

VSC Kleiderkammer öffnet wieder

VSC Kleiderkammer öffnet wieder

Auf Grund der hohen Nachfrage haben wir uns entschlossen, einen weiteren Termin für den Tausch/Kauf/Miete von Vereinsbekleidung anzubieten. Termin:...

mehr lesen